Urteil im Essener "Mordfall Madeleine" erwartet

ESSEN - Im Prozess um den "Mordfall Madeleine" sollen am Freitagvormittag die Urteile gesprochen werden. Angeklagt sind der Stiefvater und der Halbbruder der 22-jährigen Madeleine.

Sie sollen die junge Mutter vor einem Jahr in den Essener Schrebergarten der Familie gelockt haben. Laut Anklage wurde Madeleine von ihrem Stiefvater brutal geschlagen, gefesselt und erstickt. Die Leiche war später unter mehreren Schichten Erde und Beton vor der Laube gefunden worden.

Stiefvater Günther O. hatte vor dem Essener Schwurgericht die Tötung gestanden, dabei aber von einem Unfall gesprochen. Vor der Urteilsverkündung müssen noch die Plädoyers gehalten werden. - dpa

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare