Nach Messerattacke: Drei Rechtsradikale festgenommen

Wuppertal - Nach einer lebensgefährlichen Messerattacke vor einem "Autonomen Zentrum" in Wuppertal hat die Polizei drei Rechtsradikale als Verdächtige ermittelt.

Die 25, 38 und 42 Jahre alten Männer seien bereits polizeibekannt, der 25-jährige Hauptverdächtige sitze wegen versuchten Totschlags in Untersuchungshaft, berichtete die Polizei.

Seine Haftbeschwerde sei vom Wuppertaler Landgericht inzwischen verworfen worden, ergänzte ein Sprecher der Wuppertaler Staatsanwaltschaft am Montag. Gegen die beiden anderen werde wegen gefährlicher Körperverletzung ermittelt. - dpa

Quelle: wa.de

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare