Mitglied der Piratenpartei wechselt zu Pro NRW

KÖLN - Ein weiteres Mitglied der Piratenpartei hat zur rechtsextremen Pro-Bewegung gewechselt. Der 41-jährige Oliver Wesemann teilte am Freitag mit, zum 1. März Mitglied von Pro Köln geworden zu sein.

Wesemann war nach eigenen Angaben kurze Zeit stellvertretender Sprecher der Krefelder Seidenstadt-Piraten und ehemaliger Sprecher der Piratenpartei Köln. Seine Mitgliedschaft im Bundespresseteam der Piratenpartei Deutschland wolle er per Mail kündigen, sagte Wesemann.

Der Sprecher des Kreisverbands der Piraten in Köln, Thomas Hegenbarth, sagte der Nachrichtenagentur dpa, er bedauere die Entscheidung nicht. Wesemann sei nur drei Wochen Sprecher in Köln gewesen und habe sich durch "negatives Auftreten" selbst isoliert. Hegenbarth betonte zugleich: "Es gibt bei uns überhaupt keine inhaltlichen Überschneidungen mit Pro NRW."

Erst im Dezember war ein ehemalige Piratenpartei-Sprecher aus Duisburg zu der rechtsextremen Gruppierung gewechselt. Pro NRW wird seit 2009 wegen des Verdachts auf rechtsextremistische Bestrebungen vom Verfassungsschutz beobachtet. - lnw

Quelle: wa.de

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion