Gefahr für Autofahrer im Kreis Unna

Metalldiebe haben es auf Gullydeckel abgesehen

KREIS UNNA - Höchst gefährlich ist das, was Metalldiebe in dieser Woche im Kreis Unna anstellen. Sie haben mehrere Dutzend Gullydeckel gestohlen. Für Autofahrer und Fußgänger ist das vor allem bei Dunkelheit eine große Gefahr.

Im Laufe des Mittwochs wurden in Kamen bisher 18 fehlende Gullydeckel bemerkt. Ein Teil wurde auf dem Gelände der Käthe-Kollwitz-Schule sowie der Zufahrt von der Bergstraße gestohlen, weitere vom Gelände hinter dem Bürgerhaus Heeren sowie der Zufahrt zum ehemaligen Freibad in Heeren.

Auch in Unna wurde am Mittwoch der Diebstahl von etwa 20 Gullydeckeln angezeigt. Diese wurden im Bereich der Eisporthalle, der Industriestraße und der Zechenstraße gestohlen.

Um eine solche Anzahl an Gullydecken zu transportieren muss ein entsprechendes Fahrzeug oder ein Anhänger benutzt worden sein. Immerhin wiegt ein solcher Deckel über 50 Kilogramm.

Es handelt sich hierbei nicht nur um Metalldiebstähle. Vielmehr stellt das Entfernen der Deckel auch einen gefährlichen Eingriff in den Straßenverkehr da, schreibt die Kreispolizei Unna in ihrer Pressemitteilung. Die Gefahr für Fahrzeugführer oder Fußgänger ist immens groß. Es handelt sich hierbei nicht um einen dummen Streich sondern um kriminelles Handeln - und das alles um Metall zu Geld zu machen.

Wer Hinweise zu solchen Taten, den entstandenen Gefahrenstellen oder den Tätern machen kann, wende sich bitte an die Polizeidienstellen im Kreis Unna unter der Rufnummer 921 0.

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare