Messerangriff gegen die Ehefrau - Richter ordnet Untersuchungshaft an

+

Münster - Nachdem ein 43-jähriger Mann seine Ehefrau mit mehreren Messerstichen schwer verletzt haben soll, hat das Gericht nun in Untersuchungshaft für den Tatverdächtigen angeordnet. 

"Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Münster hat das Amtsgericht Münster einen Haftbefehl wegen versuchten Totschlags und gefährlicher Körperverletzung erlassen", erläuterte Oberstaatsanwalt Martin Botzenhardt am Donnerstagnachmittag. "Der 43-jährige Mann aus Roxel hat in seiner Vernehmung die Tat gestanden, als Motiv nannte er Streitigkeiten in der Ehe des Paares."

Der Tatverdächtige hatte am Mittwochmorgen bei einem Streit seine 38-jährige Ehefrau mit einem Messer im Halsbereich verletzt. Nach der Tat flüchtete er aus der gemeinsamen Wohnung in Roxel. Polizisten nahmen ihn kurze Zeit später in der Nähe der Wohnung fest.

Die 38-Jährige befindet sich weiterhin im Krankenhaus.

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare