Gemeinsame Ruhestätte

Mensch-Tier-Friedhof eröffnet heute in Essen

+
„Immer verbunden“: Mensch und Tier können sich ab heute auch in Nordrhein-Westfalen gemeinsam bestatten lassen.

Essen - Hund, Katze und Co. sind für viele Menschen ein Leben lang vertraute Partner. In NRW dürfen sie nun auch gemeinsam mit Herrchen und Frauchen beerdigt werden. Auf dem Grabstein darf ihr Name allerdings nicht stehen.

„Träger von Friedhöfen können in Nordrhein-Westfalen die Mit-Bestattung einer Urne mit der Asche eines Haustieres als Grabbeigabe gestatten, wenn sie dies entsprechend in ihrer Friedhofssatzung regeln“, lautet die Vorgabe des NRW-Gesundheitsministeriums. Eine gemeinsame Ruhestätte von Mensch und Tier widerspreche nicht dem Landesbestattungsgesetz. Bedingung: Die Einäscherung muss zuvor getrennt in Krematorien für Menschen und Tiere erfolgt sein. Und es müsse eine „würdevolle Friedhofskultur“ sichergestellt werden. Demnach ist es beispielsweise nicht zulässig, „Grabbeigaben auf dem Grabstein zu benennen“, also die Namen der gestorbenen Tiere aufzuführen.

Im rheinland-pfälzischen Braubach gibt es bereits einen Friedhof, auf dem eine gemeinsame Bestattung möglich ist. In Essen wird heute unter dem Namen „Unser Hafen“ eine letzte Ruhestätte für Mensch und Tier eröffnet. Wahlweise können dort bis zu sechs oder bis zu zwölf Urnen gemeinsam beigesetzt werden. Die Kosten für ein Grab liegen bei 69 oder 92 Euro jährlich. Die Mensch-Tier-Friedhöfe in Braubach und Essen sind die ersten Einrichtungen dieser Art in Deutschland. Bisher waren Friedhöfe für Tiere und Menschen getrennt.

NRW-Gesundheitsministerin Barbara Steffens (Grüne) befürwortet die gemeinsame Bestattung von Mensch und Tier: „Ein Tier wird oft zum wichtigsten Begleiter der Menschen, insbesondere wenn sie im Alter ansonsten alleine leben würden.“ Nicht selten währe diese Liebe zum Tier über den Tod hinaus. Kirchenvertreter sehen das Angebot gemeinsamer Bestattungen von Mensch und Tier kritisch.

Quelle: wa.de

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare