Tür öffnete sich offenbar bei Überschlag

Aus Gondel gefallen: Mann stürzt auf Kirmes im MK sieben Meter in die Tiefe

+
Symbolbild

Menden - Ein unglaublicher Unfall hat sich auf der Pfingstkirmes in Menden ereignet. Wie erst jetzt bekannt wurde, stürzte ein 59-Jähriger aus dem Fahrgeschäft "Looping the Loop" etwa sieben Meter in die Tiefe. Bei einem Überschlag hatte sich nach Angaben des Mannes eine Tür geöffnet. 

Laut Informationen der Polizei von Dienstagnachmittag kam es am Kirmes-Dienstag (11. Juni) zu dem Vorfall. Demnach stieg der 59-jährige Mendener an diesem Tag gegen 19 Uhr in das Fahrgeschäft. 

"Es handelt sich um eine Art Schiffschaukel, die mit der eigenen Kraft bewegt wird", erklärten die Beamten. Der Mann habe ausgesagt, dass er zum Zeitpunkt des Unfalls bereits mehrere Überschläge in dem Fahrgeschäft absolviert hatte. 

"Bei einem Überschlag öffnete sich nach seinen Angaben die Tür. Der Mann flog aus der sich bewegenden Gondel und stürzte sechs bis sieben Meter tief auf den Boden", so die Polizei. Nachdem der Mann auf dem Boden gelandet war, konnte er sich gerade noch unter der herunterkreisenden Gondel hinwegducken, heißt es weiter. Der Mendener wurde verletzt in ein Krankenhaus gebracht. 

Die Polizei bittet Zeugen des Vorfalls, sich zu melden unter Telefon 02373/90990. -eB

Lesen Sie auch: 

Schlägerei auf Steinert-Kirmes - dann mischen sich immer mehr Umstehende ein

Kirmes-Besucher gibt sich großzügig - und zahlt mit Falschgeld

Kirmes-Aufbau: Schausteller und ihre Geschäfte

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare