Massenschlägerei um einen Parkplatz

DUISBURG - Ein Streit um einen Parkplatz hat in Duisburg eine wüste Massenschlägerei ausgelöst. Neun Streifenwagen mussten zu der heiß begehrten Parkbucht anrücken.

Vor Ort hatten es die Beamten mit den Fäusten und Gemütern von 20 Streithähnen zu tun. 

Der Streit am Pfingstmontag sei eigentlich schon geschlichtet gewesen, als ein 21-Jähriger sich veranlasst gesehen habe, "die Ehre seiner Familie" wieder herzustellen.

Die Mutter eines Raufboldes fiel vor Aufregung in Ohnmacht und musste von Rettungssanitätern behandelt werden.

Der 21-Jährige war auch nach Ende der Keilerei so aufgebracht, dass er zur Beruhigung ins Polizeigewahrsam kam. - lnw

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare