Massenkarambolage auf Autobahnbrücke in Bonn

Symbolfoto

KÖLN/BONN - Bei einer Massenkarambolage auf einer Autobahnbrücke in Bonn sind am Mittwoch insgesamt elf Fahrzeuge zusammengekracht. Ein 60-jähriger Mann kam mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus, wie die Polizei mitteilte.

Zwei Frauen im Alter von 41 und 46 Jahren wurden leicht verletzt. Der Unfall passierte auf der Konrad-Adenauer-Brücke, die die A565 im Norden Bonns über den Rhein führt.

Laut Kölner Polizei merkte ein Autofahrer zu spät, dass der 60-Jährige bei stockendem Verkehr bremste - und fuhr auf. Der Verursacher blieb - anders als der 60-Jährige - unverletzt. Unmittelbar danach ereigneten sich zwei weitere Auffahrunfälle, bei denen die beiden Frauen verletzt wurden.

Die Karambolagen sorgten mitten im nachmittäglichen Berufsverkehr für erhebliche Behinderungen. An der Unfallstelle war bis zum Abend nur ein Fahrstreifen frei. Außerdem wurde die Anschlussstelle Auerberg in östlicher Richtung gesperrt. - dpa

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare