Tödlicher Unfall in Witten: 19-Jähriger läuft vor Straßenbahn

[UPDATE 16.38 Uhr]Witten -Ein Fußgänger ist am Donnerstag in Witten im Ruhrgebiet vor eine Straßenbahn gelaufen und ums Leben gekommen. Vermutlich habe der 19-Jährige die Klingel der Straßenbahn nicht gehört, da er Kopfhörer getragen habe, sagte ein Polizeisprecher am Freitag.

Auch ein stark beschädigtes Handy sei gefunden worden. Zuvor war der junge Mann aus Witten zwischen zwei Absperrgittern hindurch auf die Schienen gelaufen. Dort erfasste ihn die Bahn und überrollte ihn.

Ein Notarzt konnte nur noch den Tod feststellen. Notfallseelsorger betreuten im Anschluss die Straßenbahnfahrerin und mehrere Unfallzeugen. - dpa

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare