Mann sticht Ehefrau mit Fleischspieß in den Hals

+
Symbolfoto

STEMWEDE/BIELEFELD - Ein 51 Jahre alter Mann soll seine Ehefrau mit einem Fleischspieß in den Hals gestochen haben. Die 56-Jährige, die von ihrem Mann getrennt lebt, überlebte den Angriff. Lebensgefahr bestehe nicht.

Der genaue Ablauf und das Motiv seien noch unklar, teilten Polizei und Staatsanwaltschaft am Mittwoch mit. Die Tat hatte sich am Vormittag in Stemwede-Levern (Minden-Lübbecke) ereignet. Der Mann verließ zunächst den Tatort, stellte sich aber wenig später in Espelkamp der Polizei. Nach ersten Ermittlungen ereignete sich die Tat in einer Garage. - dpa

Quelle: wa.de

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare