Mann in Kleve schwer verletzt - Stalker in Verdacht

Kleve - Ein 38-jähriger Mann soll in Kleve einen Bekannten seiner früheren Freundin in den Hals gestochen und lebensgefährlich verletzt haben. Das 40 Jahre alte Opfer konnte gerettet werden, der mutmaßliche Täter sitzt in Untersuchungshaft, wie die Polizei am Sonntag mitteilte.

Demnach soll der Verdächtige schon seit langem der 25-jährigen Frau massiv nachgestellt haben, die eine kurze Beziehung mit ihm beendet hatte. Sogar Angehörige der Frau seien bedroht worden, berichtete die Polizei, die gleichzeitig betonte, umfangreiche Schutzmaßnahmen getroffen zu haben.

Am frühen Samstagmorgen habe sich die Frau ohne Kenntnis der Polizei bei dem 40-jährigen späteren Opfer aufgehalten. Da bemerkte sie, dass ihr Ex-Freund auf der Straße Autos demolierte. Sie rief nach ihrem Bekannten. Als der das Fenster im Parterre öffnete, sprang der 38-Jährige nach Angaben von Polizei und Staatsanwalt außen hoch und stach ihm in den Hals. I

m Krankenhaus konnte der Ältere durch eine Notoperation gerettet werden. Nur wenige Stunden später fanden Polizisten den Verdächtigen schlafend in seiner Wohnung und nahmen ihn fest. Ein Richter verfügte am Sonntag die Untersuchungshaft. - dpa

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.