Mann gesteht Tötung seiner Bekannten (64)

NEUSSS - Drei Tage nach der Entdeckung einer Frauenleiche in einer Wohnung in Neuss hat der 57-jährige Wohnungsinhaber die Tötung seiner 64-jährigen Bekannten gestanden. Der Haftbefehl wegen Totschlags sei am Samstag verkündet worden, teilte die Neusser Polizei am Sonntag mit.

Nach Angaben des 57-Jährigen sei das Verhältnis zu dem Opfer seit Jahren äußerst konfliktgeladen gewesen, hieß es. Zum genauen Motiv und zum Tatablauf machte die Polizei - auch aus ermittlungstaktischen Gründen - zunächst keine Angaben.

Die Leiche der 64-Jährigen war am Mittwoch in einer Wohnung in einem Mehrfamilienhaus in Neuss-Gnadental entdeckt worden. Die Polizei hatte danach zunächst mehrere Tage vergeblich nach dem Wohnungsinhaber gefahndet. Erst am Samstag war er in der Nähe des Tatorts festgenommen worden. Bei seinen ersten Vernehmungen sei der Festgenommene dann "umfassend geständig" gewesen, berichtete die Polizei. - dpa

Quelle: wa.de

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare