Mann gegen fahrenden Zug gestoßen - Beteiligte stellten sich

[Update 16.00 Uhr] KÖLN - Die Kölner Polizei fahndet weiter nach jungen Männern, die einen 24-Jährigen gegen einen fahrenden Zug gestoßen haben sollen. Vier junge Männer hatten sich am Sonntagabend gestellt.

Sie seien am Montag jedoch wieder entlassen worden, da kein dringender Tatverdacht gegen sie bestehe, sagte ein Polizeisprecher. Sie seien zwar an der Auseinandersetzung beteiligt gewesen, aber anscheinend handele es sich bei ihnen nicht um diejenigen, die geschubst hätten. Es werde aber weiter gegen sie ermittelt.

Nach Angaben der Staatsanwaltschaft hatte eine Gruppe junger Männer am Sonntagmorgen einen 24-Jährigen und seine zwei Begleiter von einem Bahnsteig im Bahnhof Hansaring auf die Schienen gestoßen. Die drei Männer kletterten rechtzeitig wieder auf den Bahnsteig. Der 24-jährige wurde jedoch noch einmal gestoßen, diesmal gegen einen einfahrenden Zug. Er erlitt schwere Verletzungen. Die Täter flüchteten.

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare