Verbindungsprobleme

Vodafone-Kunden in NRW wieder im mobilen Netz 

+

[UPDATE 14 Uhr] WESTFALEN - Vodafone-Kunden aus NRW können aufatmen: Die Verbindungsprobleme ins mobile Internet (UMTS) sind laut Pressesprecher Volker Petendorf vollends behoben.

Rund 30.000 Vodafone-Kunden aus Nordrhein-Westfalen hatten seit Dienstagmorgen Probleme mit der mobilen Internetverbindung. Unter anderem waren der Bereich Hamm, die Kreise Unna, Warendorf, Soest sowie der Märkische Kreis betroffen.

Pressesprecher und CvD Volker Petendorf sagte gegenüber WA.de: "Seit heute morgen gegen 9 Uhr wissen wir von den Problemen. Eigentlich ist ausschließlich das UMTS-Netz betroffen, nur kurzzeitig kam es auch zu Ausfällen des LTE-Netzes. Das Telefonnetz war und ist nicht betroffen." Laut Petendorf seien alle Störungen bis 14 Uhr vollends behoben.

Was war passiert? "Ein Software-Update unseres mobilen Netzes ist misslungen. Das kann man sich so vorstellen, dass auf einmal statt vier Spuren der Datenautobahn zwei gesperrt waren. Das hatte zur Folge, dass nicht alle Nutzer auf die Datenautobahn auffahren konnten. Das tut uns natürlich leid. Seit zehn Uhr haben wir wieder kontrolliert alle Spuren geöffnet."

Die Updates für den Raum Dortmund werden rund dreimal pro Jahr durchgeführt. Anders als am Dienstag, entstehen in der Regel keine Einschränkungen für den Endverbraucher. - ele
  

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.