Feuerwehrmann im Wagen eingeklemmt

Löschfahrzeug fährt auf Einsatzfahrt ungebremst gegen Hauswand: Vier Retter verletzt

+
Symbolfoto

Unna - Sie waren auf der Fahrt zu einem Wohnungsbrand. Plötzlich mussten sie selbst gerettet werden. Bei einem Unfall wurden am Ostersamstag vier Feuerwehrmänner verletzt, zwei von ihnen schwer.

Am Ostersamstag rückte gegen 12 Uhr ein Löschfahrzeug der Feuerwehr Unna zu einem Wohnungsbrand in einem Mehrfamilienhaus am Rademachers Weg aus. Kurz vor Erreichen des Brandortes kam das Feuerwehrfahrzeug während der Einsatzfahrt auf der Hansastraße, kurz vor der Einmündung zur Kornstraße, nach links von der Straße ab. 

Das Löschfahrzeug durchquerte den Vorgarten und prallte schließlich mit voller Wucht gegen die Hauswand eines Mehrfamilienhauses. Der 34-jährige Fahrer des Feuerwehrfahrzeuges wurde infolge des Aufpralls schwer verletzt; sein 54-jähriger Beifahrer wurde eingeklemmt und kam ebenfalls mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus.

Die beiden im Fond befindlichen Feuerwehrmänner im Alter von 28 und 40 Jahren erlitten leichte Verletzungen. In dem betroffenen Wohnhaus kam niemand zu Schaden. Vorsorglich wurden die Bewohner psychologisch betreut. Der Sachschaden ist erheblich. 

Zur Höhe des am Haus entstandenen Schadens liegt noch keine Aussage vor. Ein Baustatiker wurde mit der Begutachtung beauftragt. Das Haus bleibt bewohnbar. An dem Löschfahrzeug der Feuerwehr entstand Totalschaden. Die Hansastraße musste in beiden Richtungen für die Dauer der Unfallaufnahme und Bergung des Löschfahrzeuges gesperrt werden. Bislang ist die Unfallursache nicht geklärt. Die polizeilichen Ermittlungen dauern an.

Der Auslöser des Brandes, der zur Alarmierung geführt hatte, war ein Elektrokleingerät, das schnell gelöscht werden konnte. Es gab keine Verletzten.

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare