NRW lockt mehr Gäste an - Zuwachs in allen Regionen 

DÜSSELDORF - Nordrhein-Westfalen gewinnt als Reiseland immer mehr an Bedeutung. Im ersten Halbjahr 2012 übernachteten fast zehn Millionen Gäste in Hotels, Pensionen oder auf Campingplätzen. Das waren 4,5 Prozent mehr als im gleichen Zeitraum des vergangenen Jahres, wie das Statistische Landesamt am Freitag mitteilte.

Die Zahl der Übernachtungen stieg um 5,2 Prozent auf rund 22 Millionen. Alle Regionen des Landes konnten mehr Gäste begrüßen. Die beliebtesten Reiseziele blieben die Großräume Köln und Düsseldorf mit je rund 3 Millionen Gästen.

Gründe für den Zuwachs sieht Julie Sengelhoff, Sprecherin von Tourismus NRW, vor allem in den immer vielfältigeren Angeboten für Besucher. "Wir werden ein immer besseres Reiseland", sagte sie. "Außerdem hat NRW ganz viele hochkarätige Messestandorte, die auch Geschäftsreisende anlocken." - lnw

Quelle: wa.de

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare