Lkw-Fahrer schwer verletzt bei Unfall auf der A 43

+
Beim Aufstellen des Lkw fielen Teile der Ladung auf die Autobahn.

[Update 13.50 Uhr] Dülmen - Der mit Lebensmitteln beladene Lkw geriet am Morgen ins Schleudern und durchbrach die Mittel-Leitplanke der A 43 bei Dülmen. Die Straße in Richtung Münster war für mehrere Stunden voll gesperrt.

Die Autobahn 43 bei Dülmen im Münsterland ist am Mittwochmorgen nach einem LKW-Unfall gesperrt worden. In Richtung Münster wurde die Straße für mehrere Stunden voll gesperrt, in der Gegenrichtung war nur ein Fahrstreifen frei, sagte eine Polizeisprecherin.

Beim Aufstellen der umgekippten Sattelzugmaschine sind Teile der Ladung herausgefallen. Die Autobahn 43 blieb daher ab Dülmen-Nord in Richtung Münster gesperrt. Der linke Fahrstreifen in Richtung Wuppertal war ebenfalls nicht befahrbar.

Die Bergung des 40-Tonners und der Ladung dauerten noch bis in die Mittagsstunden an, teilte die Polizei mit. Der Verkehr staute sich auf einer Länge von bis zu fünf Kilometern.

Gegen 4 Uhr war der Sattelzug vermutlich durch einen geplatzten Reifen in Fahrtrichtung Wuppertal ins Schleudern geraten. Der mit Lebensmitteln beladene Lastwagen durchbrach die Mittelleitplanke und kippte um. Der Fahrer wurde bei dem Unfall schwer verletzt.  - WA

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare