Lkw-Brand: A1 eine Stunde voll gesperrt

+
Symbolfoto

MÜNSTER - Wegen eines brennenden Lkw musste die Autobahn 1 in Richtung Bremen am Dienstagabend in Höhe des Autobahnkreuz Münster-Nord für etwa eine Stunde voll gesperrt werden. Dies teilte die Münsteraner Polizei am frühen Mittwochmorgen mit.

Der Fahrer eines niederländischen Sattelzuges befuhr gegen 20:20h die A 1 in Richtung Bremen, als er nach eigenen Angaben im Außenspiegel eine Rauchentwicklung bemerkte. Er hielt daraufhin in Höhe des AK Münster-Nord auf dem Seitenstreifen an und stellte einen Brand der Zugmaschine fest.

Bei Eintreffen der Einsatzkräfte von Feuerwehr und Polizei brannte das Führerhaus in voller Ausdehung und das Feuer griff auf den mit Foto-Kameras beladenen Auflieger über.

Für die Löscharbeiten wurde die Richtungsfahrbahn für etwa eine Stunde voll gesperrt und der Verkehr auf die B 54 abgeleitet. Für die Dauer der Bergungsarbeiten und der anschließenden Fahrbahnreinigung durch die Autobahnmeisterei war die Fahrtrichtung Bremen bis gegen 0 Uhr nur einspurig befahrbar.

Der Fahrer der Sattelzugmaschine blieb unverletzt, über die Brandursache und die Schadenshöhe können noch keine Angaben gemacht werden. - WA

Quelle: wa.de

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare