Listerien-Bakterien waren Auslöser für Brechdurchfall

+
Nur unter dem Mikroskop erkennbar: Listerien sind Bakterien, die vor allem für Menschen mit geschwächtem Immunsystem gefährlich sind.

Paderborn - Listerien-Bakterien sind vermutlich der Auslöser für eine Reihe von Brechdurchfall-Erkrankungen im Kreis Paderborn. Eine Laboruntersuchung konnte jetzt den Bakterienstamm sowohl in Stuhlproben von sechs betroffenen Kindern als auch in dem schon früher verdächtigten Milchreis nachweisen.

Das teilte der Kreis Paderborn am Freitag mit. Abschließend wartet der Kreis noch auf eine Bewertung der Lebensmittelvergiftungen durch das Robert-Koch-Institut in Berlin.

Im März waren 144 Kinder und 10 Erwachsene in Kitas und einer Grundschule plötzlich erkrankt. Zwei von ihnen mussten im Krankenhaus behandelt werden. Von Anfang an stand ein Milchreis unter Verdacht. Er war von einem Dienstleister an mehrere Einrichtungen geliefert worden.

Listerien sind in der Umwelt weit verbreitet. Nach Angaben des Kreises kommen sie in der Erde, in Pflanzen und Tieren vor und werden durch Lebensmittel übertragen. - dpa

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.