Nach Geschwindigkeitskontrolle in Warstein

Lippstädter (20) flüchtet vor der Polizei - und kracht in die Leitplanke 

+
Symbolbild

Kreis Soest - Als die Polizei Warstein auf der Belecker Landstraße ein zu schnelles Auto anhalten wollte, gab dessen Fahrer erst richtig Gas. Die Verfolgungsjagd endete für den 20-Jährigen aus Lippstadt in der Leitplanke. Er hatte eine interessanten Grund für seine Flucht.

Am Freitagabend kontrollierten Beamte der Wache Warstein die Geschwindigkeit auf der Belecker Landstraße zwischen Warstein und Belecke, wie die Polizei des Kreises Soest am Sonntag meldete.

Ein Fahrzeug, das durch einen Geschwindigkeitsverstoß auffiel, sollte durch die Beamten angehalten und überprüft werden. Der 20-Jährige aus Lippstadt missachtete jedoch die Anhaltezeichen der Beamten und flüchtete mit erhöhter Geschwindigkeit in Richtung Meschede.

Die Beamten nahmen umgehend die Verfolgung auf. Auf der B55 kurz vor Meschede endete die Verfolgung für den Flüchtigen an einer Leitplanke. Verletzte gab es keine, es entstand lediglich Sachschaden.

Der Mann gab an, dass er einer Kontrolle entgehen wollte, da er technische Veränderungen an seinem Fahrzeug vorgenommen habe, die nicht eingetragen waren. Der Führerschein sowie sein Fahrzeug wurden sichergestellt. Ihn erwartet jetzt ein Strafverfahren wegen Verkehrsgefährdung.

Unfall mit Verletzten bei Allagen

Am Freitag wurden bei einem Verkehrsunfall auf der Kreisstraße 28 (Udenstraße) zwischen Allagen und den Haarhöfen zwei Autofahrer schwer verletzt. Das meldete die Polizei am Sonntag.

Ein 20-jähriger Kia-Fahrer aus Warstein war gegen 18.20 Uhr in Richtung Haarhöfe unterwegs und wollte kurz hinter der Ortschaft Westendorf nach links in den Aschenweg abbiegen. Dabei übersah er einen entgegenkommenden VW Golf und es kam zur Kollision der Fahrzeuge im Einmündungsbereich.

Der Unfallverursacher sowie der 78-jährige Fahrer des VW erlitten nicht unerhebliche Verletzungen und mussten vom Rettungsdienst in umliegende Krankenhäuser verbracht werden. Die Straße war für die Dauer der Einsatzmaßnahmen bis ca. 20.30 Uhr voll gesperrt. Der Verkehr wurde abgeleitet.

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.