Täter flüchtet

Überfall auf Supermarkt: Video zeigt, wie Kunden Räuber vertreiben

Maskierter Räuber überfällt Supermarkt: Rentner will ihn stoppen und schlägt mit Gehstock auf ihn ein
+
Der Rentner schlug so heftig auf den Täter ein, dass sein Gehstock zerbrach.

Dieser Überfall in Lippstadt hatte für den Täter schmerzhafte Konsequenzen: Als er die Kasse eines Supermarktes plündern will, schlägt ein Rentner mit seinem Stock auf ihn ein.

  • Einen Überfall auf einen Supermarkt in Lippstadt konnten Kunden gemeinsam verhindern.
  • Die mutigen Kunden schlugen den maskierten Räuber in die Flucht.
  • Vor allem ein Rentner griff beherzt ein

Update vom 13. Dezember: Der Überfall auf einen Supermarkt in Lippstadt ist noch nicht aufgeklärt - die heldenhaften Kunden wurde aber bereits beschenkt. Wie der WDR berichtet, bedankten sich die betroffenen Kassiererinnen bei dem 84-jährigen Kunden, der mit seinem Gehstock auf den Räuber eingeschlagen hat. Ebenso bei einem weiteren Kunden, der den Räuber mit Gegenständen bewarf. Ein Überwachungsvideo, das der WDR und RTL jetzt veröffentlicht haben, zeigt, wie mutig und beherzt die beiden Männer eingriffen, als der Räuber den Markt in Lippstadt überfiel. Es sei für ihn eine Selbstverständlichkeit gewesen, sagte 84-Jährige im WDR-Interview.

Lippstadt: Überfall auf Supermarkt - Räuber fordert Geld

Lippstadt  - Einen Überfall auf einen Supermarkt in Lippstadt  haben ein Rentner und ein weiterer Kunde verhindert. Es war Montagnachmittag, 17.15 Uhr im Markant-Markt am Weinberg in Lippstadt: Ein Mann betritt das Lebensmittelgeschäft und geht zielstrebig zur Kasse. Von der Kassiererin fordert der maskierte Täter das Bargeld. Um klar zu machen, dass mit ihm nicht zu spaßen ist, bedroht er die Frau mit einem Messer.

Die Supermarkt-Kassiererin in Lippstadt öffnet die Kasse, der Täter entnimmt hastig alle Geldscheine, die er fassen kann. Doch bei seinem Überfall hat er die Rechnung ohne zwei der anwesenden Kunden gemacht, die jetzt ihren großen Auftritt haben.

Lippstadt: Überfall auf Supermarkt - Mann schlägt auf Räuber ein

 "Noch während der Tatausführung", erklärt Polizeisprecher Holger Rehbock, prügelt "ein rüstiger Rentner" mit seinem Gehstock auf den Kopf des Täters ein. Dabei schlägt er so vehement und laut Aussage der Polizei "souverän" zu, dass die Gehhilfe zerbricht. 

Während der Rentner den Täter mit Schlägen traktiert, schaltet sich ein weiterer Kunde in die Auseinandersetzung in dem Supermarkt in Lippstadt  ein und bewirft den Räuber mit Gegenständen. Daraufhin ergreift der Verbrecher die Flucht. 

"Aufgrund des eingesetzten Gehstocks kann nicht ausgeschlossen werden, dass der Räuber offensichtliche Verletzungen im Kopfbereich davongetragen haben könnte", betont Polizeisprecher Rehbock.

Lippstadt: Überfall auf Supermarkt: So wird der Unbekannte beschrieben

Er war laut Angaben der Zeugen 

  • zwischen 1,70 und 1,85 Meter groß.
  • von schlanker Statur. 
  • er trug zur Tatzeit ein graues Kapuzenoberteil und eine graue Mütze. 

Die Kriminalpolizei bittet Zeugen, sich unter der Telefonnummer 02941-91000 zu melden.

Vor einigen Wochen war es zu einem anderen Überfall in Lippstadt gekommen. Drei maskierte Täter raubten eine Spielhalle aus.

Zu einem weiteren Überfall in Lippstadt war es an einer Tankstelle gekommen. Ein maskierter Räuber konnte mit der Beute fliehen.

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare