93-Jähriger von Bus überfahren: Ermittlungen gegen Busfahrer

LEVERKUSEN - Ein 93 Jahre alter Mann, der am Montagabend in Leverkusen von einem Linienbus überfahren wurde, ist am Dienstag an seinen Verletzungen gestorben. Gegen den 36-jährigen Fahrer des Omnibusses wird wegen des Verdachts auf fahrlässige Tötung und Fahrerflucht ermittelt

Das teilten Staatsanwaltschaft und Polizei mit. Zu dem Unfall kam es beim Anfahren an einer Haltebucht.

Der 93-Jährige hielt sich laut Polizei an der rechten Seite des Busses auf. Dabei sei er vom ausscherenden Bus erfasst und mehrere Meter mitgeschleift worden. Der Bus habe die Beine des Mannes überrollt.

Während der Mann mit lebensgefährlichen Verletzungen an der Haltestelle lag, setzte der Busfahrer seine Fahrt fort. Kurz darauf stoppten Polizisten die Fahrt und beschlagnahmten den Führerschein des Busfahrers. - lnw

Quelle: wa.de

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare