Myteriöser Tod im Weiher: Leiche wird untersucht

+
Tod im Weiher: Kreuz und Kerzen im Düsseldorfer Hofgarten.

DÜSSELDORF - Nach dem mysteriösen Tod eines 27-Jährigen im Düsseldorfer Hofgarten dauern die Ermittlungen an. So seien die Untersuchungen seiner Leiche auf Drogen und Gift noch nicht abgeschlossen, sagte ein Polizeisprecher am Montag.

Der Mann war auf dem Weg in die Düsseldorfer Altstadt verschwunden und nach intensiver Suche eine Woche später tot aus einem Weiher im zentralen Düsseldorfer Stadtpark, dem Hofgarten, geborgen worden.

Darin war er offenbar ertrunken, wie das vorläufige Obduktionsergebnis nahelegte. Hinweise auf ein Verbrechen oder Fremdverschulden fanden sich nicht.

Ein Großaufgebot der Polizei hatte tagelang nach dem Vermissten gesucht. Angehörige und Freunde hatten sich mit einer Plakataktion beteiligt.

Als seine Jacke an dem Weiher entdeckt wurde, pumpten Helfer einen Teil des Wassers ab und entdeckten schließlich den Körper. Die Polizei versucht weiter, die letzten Stunden im Leben des 27-Jährigen zu rekonstruieren. - dpa

Quelle: wa.de

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare