Lebenslange Haftstrafe für Mann nach Sexualmord an Freundin

+

Mönchengladbach - Nach dem Sexualmord an seiner völlig betrunkenen Freundin ist ein Mann in Mönchengladbach zu lebenslanger Haft verurteilt worden.

Der 68-Jährige hatte sich nach Überzeugung des Landgerichts im November 2016 mit verschiedenen Gegenständen sexuell an seiner Lebensgefährtin vergangen und die 55-Jährige so getötet. 

"Er hat das Opfer behandelt, als habe es sich um eine Gummipuppe gehandelt", sagte der Vorsitzende Richter in der Urteilsbegründung. Der 68-Jährige habe nicht an Liebe gedacht oder an Heirat, sondern an die eigene Lustbefriedigung. 

"Das ist das Tatmotiv", sagte der Richter am Mittwoch. Mit dem Urteil folgte die Kammer der Forderung der Staatsanwaltschaft. Die Verteidigung hatte nicht für ein Strafmaß plädiert, sondern um ein faires Urteil gebeten. 

Sie hatte bereits vor der Entscheidung angekündigt, das Urteil werde "nicht das letzte Wort in diesem Fall sein". Das Opfer hatte nach einem Kneipenbesuch 3,79 Promille Alkohol im Blut, wie die Obduktion ergab. 

Der Bruder der Frau und ein Angestellter hatten noch geholfen, sie nach Hause zu bringen und ins Bett zu legen. Dann ließen sie das Paar allein. - dpa

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.