Lebensgefährlicher Crash: Fußgänger fliegt meterweit durch die Luft

STEINFURT - Ein Fußgänger ist in der Nacht zu Donnerstag in Steinfurt von einem Auto erfasst, meterweit durch die Luft geschleudert und lebensgefährlich verletzt worden.

Während die ersten Ermittlungen auf ein versuchtes Tötungsdelikt hingewiesen hätten, gebe es inzwischen auch Hinweise auf versuchten Suizid, sagte Heribert Beck, Sprecher der Staatsanwaltschaft in Münster. "Wir ermitteln in alle Richtungen", sagte Beck am Mittag.

Nach bisherigen Erkenntnissen habe der Mann auf der Straße gestanden als ihn ein Auto erfasste. Er soll etwa 50 Meter durch die Luft geschleudert worden sein und habe sich lebensgefährlich verletzt. Er wurde in eine Klinik gebracht.

Der Autofahrer sei zunächst weitergefahren, aber danach zur Unfallstelle zurückgekehrt und habe sich der Polizei gestellt. Er sei alkoholisiert gewesen. - dpa

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare