Laschet lässt Kandidatur für nächste NRW-Wahl noch offen

+
Armin Laschet

DÜSSELDORF - Der designierte Chef der nordrhein-westfälischen CDU, Armin Laschet, lässt noch offen, ob er bei der nächsten Landtagswahl als Spitzenkandidat antritt.

Erst einmal gelte es, bei der Bundestagswahl im kommenden Jahr ein gutes Ergebnis für die CDU in NRW zu holen, sagte Laschet am Freitag im ARD-"Morgenmagazin". "2017 ist noch so weit weg", meinte Laschet mit Blick auf den regulären Termin der nächsten Landtagswahl in Nordrhein-Westfalen. Auch Kommunalwahlen stünden erst noch an.

Lesen Sie zum Thema auch:

Doppelspitze für NRW-CDU: Laschet führt Partei - Laumann Fraktion

Am Donnerstag hatte die Spitze der NRW-CDU einen Führungsstreit abgewendet und sich auf eine Doppelspitze geeinigt. Laschet soll Nachfolger des bisherigen Landesparteichefs und Wahlverlierers Norbert Röttgen werden. Der Vorsitzende der CDU-Landtagsfraktion, Karl-Josef Laumann, warf nicht seinen Hut als Gegenkandidat in den Ring, sondern behält sein Amt.

Laschet zeigte sich zuversichtlich, die CDU wieder schnell aufbauen zu können, nachdem sie bei der NRW-Wahl vor knapp zwei Wochen auf ein Rekordtief von 26,3 Prozent abgestürzt war. "Wenn wir das jetzt richtig machen, dann haben wir auch die Chance, schnell wieder da zu sein", sagte Laschet. So habe sich auch die FDP in NRW binnen weniger Wochen aus ihrem Tief befreien können. - lnw

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare