Landesjagdverband klagt gegen Umweltministerium

+

DORTMUND - Der Landesjagdverband NRW hat Klage gegen das Land Nordrhein-Westfalen eingereicht. Das Umweltministerium hatte einen Antrag der Jäger vom August 2013 auf Anerkennung als Tierschutzverein Ende Januar abgelehnt.

Gegen diesen Bescheid klagt der Verband jetzt vor dem Verwaltungsgericht Gelsenkirchen, das den Vorgang durch einen Sprecher bestätigte. Ein Termin für das Verfahren steht noch nicht fes.

Das Umweltministerium hatte die Ablehnung damit begründet, dass der Landesjagdverband die Förderung des Tierschutzes nicht vorrangig, sondern gegenüber dem Natur- und Umweltschutz nachrangig als Ziel in seiner Satzung aufgeführt habe. Grundlage der Entscheidung ist ein Landesgesetz, in dem Mitwirkungsrechte für Tierschutzvereine geregelt werden. - lnw

Atenzeichen: 16 K 1117/14

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare