Land gibt Geld für Kinderpflegerinnen

+
Kindertagesstätten, die unterdreijährige Kinder betreuen, werden personell verstärkt. ▪

DÜSSELDORF ▪ Gute Nachricht für Eltern und Erzieherinnen in NRW: Kindertagesstätten, die unterdreijährige (U 3-) Kinder betreuen, werden personell verstärkt. Die rot-grüne Landesregierung hat jetzt Zuwendungsbescheide an die 183 Jugendämter verschickt, mit denen landesweit etwa 3000 neue Vollzeitstellen für Kinderpflegerinnen geschaffen werden können. „Rot-Grün leistet damit einen wesentlichen Beitrag für eine gute Qualität in der frühkindlichen Bildung“, sagte Grünen-Familienexpertin Andrea Asch.

Das Land finanziert die 120 Millionen Euro für diese Stellen, die zusätzlich zu den Erzieherinnen im U-3-Bereich eingesetzt werden, alleine. Die Kommunen hatten eine finanzielle Beteiligung abgelehnt. Die exakte Höhe der Zuwendungen vom Land hängt nun noch von der Anzahl der Unterdreijährigen in den Einrichtungen ab. Nun wird fleißig gezählt. ▪ dfb

Quelle: wa.de

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare