Länderfinanzausgleich: NRW zahlte fast zwölf Milliarden  ein

DÜSSELDORF/BERLIN - Nordrhein-Westfalen gehört beim Länderfinanzausgleich zu den fünf Bundesländern, die seit 1990 wesentlich mehr eingezahlt als herausbekommen haben.

In dieser Zeit steuerte NRW fast zwölf Milliarden Euro bei. 728 Millionen Euro flossen seit der Wiedervereinigung zurück. Das geht aus einer Antwort der Bundesregierung auf eine Kleine Anfrage der Linken hervor, über die die "Süddeutsche Zeitung" am Dienstag zuerst berichtete. -dpa/lnw

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare