Kraft lehnt Kanzlerkandidatur ab

DÜSSELDORF - NRW-Ministerpräsidentin Hannelore Kraft (SPD) hat Ambitionen auf eine Kanzlerkandidatur bei der Bundestagswahl 2013 eine Absage erteilt. CDU-Kontrahent Norbert Röttgen hingegen äußert sich nicht eindeutig zu seiner Zukunft.

Die SPD-Landesvorsitzende Kraft sagte am Donnerstag: „Ich bleibe in Nordrhein-Westfalen. Das gilt für die ganze Zeit für die ich gewählt werde. Mein Herz hängt an diesem Land.“

Herausforderer Norbert Röttgen lässt offen, ob er bei einer Niederlage in NRW sein Amt als Bundesumweltminister behalten will: „Ich trete an, um Ministerpräsident zu werden, und nicht, um Oppositionschef zu sein.“ Wo sein Platz im Falle einer Wahlniederlage sei, entscheide die Partei. Er sehe zudem keine Probleme, während des kurzen Wahlkampfes eine Spitzenkandidatur und sein Berliner Ministeramt zu kombinieren. SPD und Grüne im Bund hatten gefordert, Röttgen müsse sich zwischen Berlin und Düsseldorf entscheiden.

Die Parteien brachten sich gestern bereits in Stellung für den Wahlkampf. SPD und Grüne streben eine Neuauflage ihrer Regierungskoalition an. Eine aktuelle Umfrage sieht Rot-Grün derzeit bei 52 Prozent. Das würde eine stabile Koalition ermöglichen.

Als Termin für die Wahl an Rhein und Ruhr zeichnet sich der 13. Mai (Muttertag) ab, eine Woche nach der Wahl in Schleswig-Holstein. Während CDU-Spitzenkandidat Röttgen sich am Donnerstag noch möglichst viele Optionen für einen möglichen Koalitionspartner offenhielt, gaben die Grünen ihm bereits einen Korb. „Wir wollen gerne diese Koalition in dieser Kostellation weiterführen“, sagte die stellvertretende Ministerpräsidentin Sylvia Löhrmann. Sie wird wieder grüne Spitzenkandidatin. Derweil treffen die Parteien ihre Wahlvorbereitungen. Die SPD will am 31. März über Kandidaten und Programm entscheiden, die Grünen einen Tag zuvor. Am 4. April tagt die CDU. - dfb/lnw

Quelle: wa.de

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare