"Null Toleranz"

Kontrollen in Shisha Bars, Wettbüros und Teestube - eine Bar geschlossen

+

[Update, 12.23 Uhr] Bönen/Kamen/Unna - Kontrollen in Shisha Bars, Wettbüros und einer Teestube in Bönen, Kamen und Unna: In der Nacht zu Samstag hat die Kreispolizeibehörde Unna gemeinsam mit dem Zoll, der Steuerfahndung und den Kommunen zwischen 19 Uhr und 1 Uhr erneut einen Schwerpunkteinsatz zur Bekämpfung von Clankriminalität durchgeführt. Eine Bar wurde geschlossen.

In Bönen, Kamen und Unna wurden demnach Shisha Bars, Wettbüros und eine Teestube im Rahmen der "Null-Toleranz-Strategie" des Landes Nordrhein-Westfalen umfangreich kontrolliert.

Das sind die Ergebnisse der Kontrollen

Folgende Maßnahmen haben sich aus den Kontrollen ergeben, wie die Polizei im Kreis Unna nach dem Einsatz mitteilte:

  • Insgesamt wurden etwa 150 Personenkontrollen durchgeführt. Zwei Personen mussten zur Identitätsfeststellung zur Wache mitgenommen werden und konnten anschließend wieder entlassen werden.
  • Fast in allen kontrollierten Shisha Bars stellte der Zoll unversteuerten Tabak sicher.
  • Eine überprüfte Person führte unerlaubte Betäubungsmittel mit sich. Gegen sie wurde eine Strafanzeige gefertigt. Ebenso gegen eine Person auf Grund von Widerstandshandlungen bei einer Verkehrskontrolle. 
  • Wegen des Verdachtes des illegalen Glückspiels wurde eine Bar geschlossen, vorgefundene Geldspielautomaten sichergestellt und ebenfalls eine Strafverfahren eingeleitet.

Welche Verstöße in welcher Stadt und in welchem Betrieb festgestellt wurden, beantwortete die Polizei auf Nachfrage unserer Redaktion nicht - da das Beantworten von Nachfragen in der Zuständigkeit des Ordnungsamts liege. Beim Ordnungsamt und in der Pressestelle der Gemeinde Bönen war am Samstag zunächst niemand zu erreichen.

Außerdem teilte die Polizei mit, dass weitere Schwerpunkteinsätze dieser Art im Rahmen des landesweiten Kampfes gegen kriminelle Familienclans auch im Bereich der Kreispolizeibehörde Unna folgen. 

Ebenfalls in der Nacht zu Samstag hat es eine riesige Razzia in Hamm auf der Meile gegeben. Auf der Ausgehmeile wurden vier Betriebe dicht gemacht. - eB

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare