Provisorischer Kamin 

Kohlenmonoxid-Vergiftung nach Besuch in Shisha-Bar

+
Nach dem Besuch einer Shisha-Bar in Aachen musste ein Gast wegen einer Kohlenmonoxid-Vergiftung ins Krankenhaus gebracht werden.

Aachen - Durch die abenteuerliche Grill-Konstruktion in einer Aachener Shisha-Bar hat ein Gast eine Kohlenmonoxid-Vergiftung erlitten. Nach Angaben der Stadt Aachen von Dienstag  wurde er ins Krankenhaus gebracht.

Gegen den Betreiber ermittelt die Polizei wegen gefährlicher Körperverletzung. Mitarbeiter des Ordnungsamtes hatten bei einer Kontrolle beißenden Rauchgestank wahrgenommen und die Feuerwehr alarmiert. 

Nachdem die Stadt den Kamin schon vorher einmal stillgelegt und versiegelt hatte, baute der Betreiber den Angaben zufolge im Keller provisorisch einen neuen und legte darüber ein Ofenrohr zum nicht funktionierenden Kamin.

Beim Vorglühen der Kohle für die Wasserpfeifen zog der Rauch aus dem Keller über die offene Treppe in den Gastraum. Mit einem Großaufgebot untersuchten Rettungskräfte die Gäste, Mitarbeiter der Gaststätte und des Ordnungsamts auf Vergiftungen. 

Vergangene Woche hatten Ordnungsamts-Mitarbeiter in Düsseldorf Alarm geschlagen, weil bei einer Kontrolle in einer Shisha-Bar wegen Lärmbelästigung ihr Kohlenmonixid-Warngerät reagierte. Der Besitzer der Bar hatte vergessen, die Lüftung einzuschalten. - dpa

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare