Kofferfund am Flughafen bleibt "mysteriös"

+
Die Umstände um den Kofferfund am Düsseldorfer sind noch nicht geklärt.

DÜSSELDORF - Noch immer ist unklar, wer im September den verdächtigen Koffer am Düsseldorfer Flughafen abgestellt hat. "Der Fall bleibt mysteriös. Der Koffer gibt uns immer noch Rätsel auf", sagte ein Polizeisprecher in Düsseldorf am Mittwoch auf Anfrage.

Der Fund hatte zur Evakuierung des Flughafens geführt. Rund zwei Wochen danach hatte die Polizei Fotos des Verdächtigen veröffentlicht. Ein Dutzend Tipps waren daraufhin eingangen. Jedoch keiner davon sei für die Ermittlungen brauchbar gewesen, sagte der Polizeisprecher.

Im Koffer war zunächst ein Sprengsatz vermutet worden, dann eine größere Menge Drogen. Er enthielt aber nur drei Pakete mit Mehl und eine Gewürzmischung. Die Ermittler gehen weiterhin von einem Täuschungsversuch unter Drogendealern aus.

Von der Evakuierung des Flughafens am 24. September waren mehr als 10 000 Passagiere betroffen, 140 Flüge fielen aus. Erst nach einer Beschwerde der Staatsanwaltschaft hatte ein Amtsrichter die Veröffentlichung der Videos und Fotos erlaubt.

Lesen Sie zum Thema auch:

Düsseldorf: Doch keine Drogen im Koffer

Rätsel um Flughafen-Koffer: Ermittler fahnden nun mit Fotos

Quelle: wa.de

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare