Bettensteuer: DeHoGa erwartet Rückforderungen

KÖLN/DÜSSELDORF - Im Streit um die Bettensteuer gehen die Wogen bei Verbänden und Vereinen in Nordrhein-Westfalen weiter hoch. Der Hotel- und Gaststättenverband (Dehoga) forderte am Donnerstag alle Kommunen, die die Tourismusabgabe eingeführt haben, zur Abschaffung auf.

Mit der Bettensteuer sei kein Staat zu machen, warnte NRW-Dehoga-Präsident Olaf Offers. Der Verband rechne mit einer großen Forderungswelle von Firmen, die für Übernachtungen in Köln bezahlt haben und nun die Steuern zurückverlangen könnten.-dpa/lnw

Quelle: wa.de

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare