Mann stirbt bei Zusammenstoß mit S-Bahn - vermutlich Kabeldieb

KÖLN - Bei einem Zusammenstoß mit einer S-Bahn ist am frühen Samstagmorgen in Köln ein noch nicht identifizierter Mann ums Leben gekommen.

Nach dem Fund von mehreren Stücken Kabel in der Nähe der Leiche vermutet die Bundespolizei, dass es sich um einen Kabeldieb handeln könnte. Es werde aber in alle Richtungen ermittelt, sagte eine Sprecherin der Bundespolizei Köln.

Nach dem Hinweis auf eine technische Störung hatten Polizeibeamte die Strecke Köln-Düsseldorf abgesucht. In Höhe Köln-Höhenhaus fanden sie dann die Leiche neben dem Gleis. Ein Lokführer einer S 6 berichtete später von einem Schlag, den er während der Fahrt gespürt habe. Neben der Leiche lagen rund zwei Meter Kabel, in der Nähe weitere 40 Meter, die bereits zum Abtransport vorbereitet waren. Die Strecke wurde für eine Stunde komplett gesperrt. Züge verspäteten sich oder fielen auf Teilstrecken aus. - lnw

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare