Gangster-Pärchen weiter auf der Flucht

+
Die Polizei sucht seit fünf Tagen nach den beiden Flüchtigen.

Kleve - Fünf Tage nach der Flucht eines Psychiatrie-Insassen am Niederrhein ist bei der Polizei zwar eine Reihe von Hinweisen eingegangen.

"Eine heiße Spur ist noch nicht dabei", sagte Polizeisprecherin Manuela Schmickler am Dienstag. Hinweise kamen demnach aus dem Ruhrgebiet, wo der 27-Jährige zuletzt gemeldet war, vom Niederrhein, aus Niedersachsen, Süddeutschland und den Niederlanden.

Der 27-jährige verurteilte Straftäter war am Donnerstag nach einem Arztbesuch von einer 22 Jahre alten Komplizin mit vorgehaltener Waffe befreit worden.

Der drogensüchtige Mann sollte in der Forensischen Abteilung einer Klinik in Bedburg-Hau bei Kleve eine Entziehung machen, um dann eine Haftstrafe anzutreten. Die beiden könnten sich vielleicht jetzt noch verstecken, meinte die Polizeisprecherin.

Aber bei einer Fahndung mit Hilfe von Bildern und Namen dauere es in der Regel bis zum Zugriff nicht so lange. Das Gangster-Paar hatte nach Erkenntnissen der Polizei bei seiner Flucht in Kleve einen 75 Jahre alten wartenden Autofahrer aus dem Auto gezerrt und war mit dem Auto entkommen. Die Polizei fand das Fahrzeug später festgefahren an einer Hecke.

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare