Drama in Jülich

Unfall auf Weg zum Sportfest - 15 Kinder verletzt

+
Bei einem Unfall zwischen einem Bus und einem Auto sind am Dienstag in Jülich nach ersten Erkenntnissen der Polizei ein Autofahrer schwer und 17 Kinder leicht verletzt worden.

[UPDATE 15 Uhr] JÜLICH - Beim Zusammenstoß zwischen einem Bus und einem Auto sind in Jülich 15 Grundschüler und zwei Erwachsene verletzt worden. Ein 82-jähriger Autofahrer habe am Dienstag beim Abbiegen die Vorfahrt des Busses missachtet, teilte die Polizei mit.

Mit dem Gelenkbus waren 142 Jungen und Mädchen einer Grundschule auf dem Weg zu den Bundesjugendspielen als der Unfall passierte.

Der Autofahrer wurde schwer verletzt ins Krankenhaus gebracht. Die 15 Schüler zwischen sechs und zehn Jahren und die Busfahrerin konnten das Krankenhaus nach ärztlicher Behandlung wieder verlassen. Ein größeres Aufgebot an Rettungskräften aus der ganzen Region war im Einsatz. Der schulpsychologische Dienst betreute die Kinder. Die nicht verletzten Schüler wurden in Begleitung von Lehrern und Polizei zurück zur Schule gebracht.

Der Sachschaden betrug etwa 25.000 Euro. Das Auto war so stark beschädigt, dass es abgeschleppt werden musste. Der Bus konnte noch von der Unfallstelle gefahren werden. - lnw

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare