Keine Hinweise auf Pferdefleisch in NRW - Supermärkte beugen vor

DÜSSELDORF - In Nordrhein-Westfalen gibt es weiterhin keine Hinweise auf importierte Pferdefleisch-Produkte, die als Rindfleisch etikettiert sind. Das berichtete das Düsseldorfer Verbraucherschutzministerium am Dienstag auf Anfrage.

Dennoch haben erste Supermarktketten vorsorglich einzelne Fertigprodukte aus dem Verkauf genommen. Das ergab eine Umfrage der Nachrichtenagentur dpa. Bei der Metro-Tochter Real wurden die "Mini Cheeseburger" des Lieferanten "Agro on" und um die Lasagne der Eigenmarke "Tip" entfernt. Zuvor hatte Konkurrent Kaiser's Tengelmann einen Verkaufsstopp für die Tiefkühl-Lasagne ihrer Eigenmarke A&P angekündigt.-dpa/lnw

Lesen Sie dazu auch:

Pferdefleisch-Verdacht in Deutschland

Quelle: wa.de

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare