Busnotverkehr

Ankerseile gestohlen: Kein Zugverkehr zwischen Soest und Unna

+

Soest/Unna [Update 18.45 Uhr] - Die Züge der Regionalbahn-Linie 59 Soest - Werl - Unna - Dortmund rollen wieder planmäßig. Das teilte am frühen Abend eine Sprecherin der Eurobahn mit, die Betreiberin der Linie ist.

Am Vormittag war es nach einem Oberleitungsschaden zu massiven Störungen des Zugbetriebs gekommen. Laut Deutscher Bahn hatten offenbar Metalldiebe an der Strecke Teile einer Spann- und Haltevorrichtung der Oberleitung abmontiert. 

Der Schaden wurde bis zum Nachmittag behoben. Die Eurobahn musste in der Zeit einen Busersatzverkehr einrichten. Zudem wurden Züge zwischen Unna und Soest umgeleitet. 

Am frühen Abend hatte dann auch noch ein auf der RB 59 eingesetzter Eurobahn-Triebwagen eine Störung. Das sei jetzt alles wieder behoben, so die Eurobahn-Sprecherin.

Laut Informationen der Deutschen Bahn gab es die Störungen auf der Strecke zwischen Soest und Unna seit 5.30 Uhr.

Die gestohlenen Ankerseile halten bzw. stützen die Oberleitungsmasten. Bei der Bahn wird es als Vandalismusschaden gewertet. 

Ein Busnotverkehr wurde eingerichtet. 

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare