Autobahn wieder frei

Tanklaster-Anhänger auf A44 umgekippt - Sperrung in Richtung Kassel

+
Wie lange die A44 gesperrt ist, ist noch unklar.

Auf der Autobahn 44 in Nordhessen ist am Dienstagmorgen der Anhänger eines Tanklasters umgekippt. Zwischen Warburg in Nordrhein-Westfalen und dem hessischen Breuna musste die Autobahn in Richtung Kassel für mehrere Stunden voll gesperrt werden, wie die Polizei mitteilte.

Warburg - Erst am Nachmittag konnte der linke Fahrstreifen wieder freigegeben werden. Der umgekippte Auflieger wurde demnach beschädigt. Nach ersten Erkenntnissen seien nur kleinere Mengen Heizöl ausgetreten. 

Bevor der Anhänger geborgen werden konnte, musste das verbliebene Heizöl am Morgen noch abgepumpt werden. Der Verkehr wurde ab Warburg umgeleitet. Den Ermittlungen zufolge könnte ein geplatzer Reifen den Unfall ausgelöst haben. 

Der Fahrer wurde leicht verletzt. Der Schaden blieb zunächst unklar.

Lesen Sie auch:

A44: Tagsüber Sperrungen in zwei Richtungen

Sattelzug kracht auf abgestellten Pannen-Pkw - A44 musste voll gesperrt werden

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare