Explosionsgefahr!

Kampfmittelräumdienst entschärft Boule-Kugeln

+

Nettetal - Ungewöhnlicher Einsatz für den Kampfmittelräumdienst in Nettetal (Kreis Viersen). Statt eines Blindgängers machten die Fachleute einen Satz Boule-Kugeln unschädlich.

Nach Polizeiangaben war zuvor eine der Kugeln, die bei einem Nachbarschaftsfest in einem Zelt lag, explodiert. Dabei wurde das Zelt beschädigt, Menschen kamen aber nicht zu Schaden, sagte ein Polizeisprecher. 

Der Kampfmittelräumdienst zerstörte die Kugeln am Samstag auf einem Acker. 

Dieter Specht vom deutschen Pétanque Verband für das Boule-Spiel sagte, billige Boule-Kugeln seien häufig innen nicht hohl, sondern mit irgendwelchen Stoffen gefüllt. Möglicherweise habe es eine chemische Reaktion gegeben. - dpa

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare