19 Fahrzeuge beteiligt

Massenunfall auf A1: Acht Verletzte

[UPDATE 13.05 Uhr] UNNA/KAMEN - Schwerer Unfall auf der A1 zwischen Unna und Kamen: 21 Fahrzeuge waren beteiligt, acht Menschen wurden verletzt, zwei davon schwer. Die Autobahn war zwischenzeitig komplett gesperrt.

Eine 25-jährige Kölnerin befuhr um 16.11 Uhr mit ihrem Opel-Corsa den linken Fahrstreifen und musste verkehrsbedingt abbremsen. Ein hinter ihr befindlicher 51-jährige Renault-Fahrer aus Unna erfasste den Bremsvorgang zu spät und fuhr auf den Corsa auf. Offenbar konnten nachfolgende Verkehrsteilnehmer ihre Wagen nicht rechtzeitig abbremsen. 19 weitere Fahrzeuge stießen hinter der Unfallstelle ineinander.

Eine 61-jährige Ford-Fahrerin aus Rheine und eine 45-jährige Beifahrerin aus Kamen erlitten schwere Verletzungen und wurden stationär in Krankenhäuser in Dortmund und Kamen eingeliefert. Es bestand keine Lebensgefahr. Sechs weitere Beteiligte erlitten leichte Verletzungen.

Auch ein Hubschrauber der Polizei war vor Ort eingesetzt - er unterstützte die Unfallaufnahme. Mehrere Unfallfahrzeuge wurden abgeschleppt, sie waren nicht weiter fahrbereit. Der Verkehr staute sich zwischenzeitlich auf rund 25 Kilometer. Der Sachschaden beträgt mehr als 100.000 Euro.

Aktuelle Verkehrsmeldungen lesen Sie hier bei der Lippewelle.

Quelle: wa.de

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare