Kätzchen in Burgertüte ausgesetzt

+

Düsseldorf - In einer McDonald's Tüte haben Unbekannte drei kleine Katzen ausgesetzt. Entdeckt wurden sie von Mitarbeitern des Ordnungsdienstes der Stadt Düsseldorf, die sich über die "wandernde" Papiertüte wunderten. 

Gegen 0.45 Uhr am Sonntagmorgen fiel den Ordnungshütern die Tüte auf, die sich entlang der Heerstraße in Oberbilk bewegte. In der Tüte entdeckten sie das etwa vier Wochen alte Jungkatzen-Trio. Die drei ausgesetzten Tiere waren unterernährt -  und ohne Mutter. 

"Eines der drei Kätzchen versteckte sich apathisch zwischen kalten Pommes Frites und einer Burger-Verpackung", schreibt die Stadt Düsseldorf in einer Pressemitteilung. Der Ordnungsdienst bracht die drei Jungkatzen in eine Tierklinik. 

Unklar ist, wer die Kätzchen ausgesetzt hat. 

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare