Kälteeinbruch in NRW: Minusgrade, aber kaum Schnee

Essen - Am Wochenende wird es frostig in Nordrhein-Westfalen. Wie der Deutsche Wetterdienst mitteilte, gehen die Temperaturen in den Keller.

Am Samstag werden nur noch fünf bis acht Grad erwartet, in der Nacht zum Sonntag sinken die Temperaturen unter den Gefrierpunkt.

Bei Tiefsttemperaturen von Minus drei Grad besteht dann auch Glättegefahr auf den Straßen. Mit einem weißen Wochenende ist aber nicht zu rechnen.

Schneefallgrenze sinkt am Sonntag

Zwar wird es am Samstag regnerisch, Schnee ist aber erst ab einer Höhe von 600 Metern wahrscheinlich. Am Sonntag sinkt die Schneegrenze bei Temperaturen zwischen zwei und sieben Grad auf 200 bis 300 Meter.

Für eine weiße Winterlandschaft dürfte das aber noch nicht ausreichen. Auch in der kommenden Woche geht es mit dem kalten Wetter weiter. "Es sieht erst mal nicht nach Temperaturen über zehn Grad aus", erklärte der Meteorologe vom DWD. - dpa

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare