Jugendmesse

"You" präsentiert drei Tage Jugendkultur

+

DORTMUND - Drei Tage lang rückt die Messe "You" in Dortmund die Jugendkultur ins Rampenlicht. Nordrhein-Westfalens Wirtschaftsminister Garrelt Duin (SPD) gibt am Freitagvormittag in den Westfalenhallen den Startschuss zu dem Szene-Event für Zehntausende junge Menschen.

Die "You" bietet Stars und Trends aus der Musik- und Youtube-Szene, Tipps zum Styling und zur Ausbildung und Mitmachaktionen in modernen Sportarten. Profis zeigen Wege zum Beruf des DJ auf und bringen Nachwuchsbands in die Spur. Ambitionierte Musikfans können eigene DJ-Proben einer Jury vorlegen. Mädchen können sich stylen und als Model casten lassen.

In fünf Messehallen heißt es: Schauen, Kaufen, Mitmachen. Die Arbeitsagentur und Unternehmen helfen, auf praktische Art mit einem Ausbildungsparcour den richtigen Berufsweg einzuschlagen. Profis begutachten Bewerbungsentwürfe. Einen Vorgeschmack auf das kommende Jahr gibt die sportliche Seite der Messe mit den Ruhr Games, die mit vielen Sportarten für Jedermann und zum Mitmachen vertreten sind. - lnw

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.