Häftlinge foltern Mitgefangenen: Haftstrafen

HAGEN - Im Iserlohner Jugendgefängnis haben sich im Februar 2013 schlimme Folterszenen abgespielt. Zwei Häftlinge quälten einen Mitgefangenen in ihrer Zelle mit heißen Drähten, schlugen ihn und sperrten ihn zeitweise in einen Schrank.

Am Dienstag wurden die Täter vom Landgericht Hagen zu Haftstrafen von 18 beziehungsweise 21 Monaten verurteilt. Im Prozess hatten die beiden 20 und 21 Jahre alten Männer Geständnisse abgelegt. Als Motiv gaben sie an, sie hätten bei den übrigen Häftlingen "cool dastehen" wollen. Das Opfer erlitt bei den Übergriffen leichte Verbrennungen und Prellungen. Beide Angeklagte sind erheblich vorbestraft. - lnw

Quelle: wa.de

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare