Immer mehr Privatschüler in NRW

DÜSSELDORF - Die Zahl der Privatschüler in Nordrhein-Westfalen hat weiter zugenommen. Im laufenden Schuljahr besuchen 165.230 Schüler private Ersatzschulen, 659 mehr als im Vorjahr, wie das Statistische Landesamt am Donnerstag in Düsseldorf mitteilte.

Ihr Anteil an der gesamten Schülerschaft stieg damit von 7,8 auf 7,9 Prozent. Im Schuljahr 1995/96 besuchten nur 6,2 Prozent aller Schüler staatlich genehmigte Schulen in freier Trägerschaft.

Besonders hoch ist nach Angaben der Statistiker der Anteil der Privatschüler mit 16,2 Prozent bei den Gymnasiasten. Bei den Realschulen liege der Anteil der Privatschüler bei 7,6 Prozent, an den Gesamtschulen bei vier Prozent. Die Freien Waldorfschulen, die sich alle in privater Trägerschaft befinden, unterrichten 18.278 Schüler. - epd

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare