Illegales Autorennen in Köln: Polizei kassiert Führerscheine ein

Köln - Nach einem illegalen Autorennen in Köln ist am Samstagabend zwei Männern in Köln der Führerschein abgenommen worden.

Ein 18-Jähriger und sein 19 Jahre alter Freund sollen Zeugenaussagen zufolge durch ein Industriegebiet in Köln-Lind gerast sein, teilte die Polizei am Sonntag mit. 

Der 18-Jährige schleuderte dabei in einer Rechtskurve in einen geparkten Lkw-Anhänger. Beide Fahrzeuge wurden schwer beschädigt. Verletzt wurde niemand.

Als die Beamten eintrafen, leugneten die beiden mutmaßlichen Raser das Rennen. Eine Richterin ließ jedoch noch am Abend die Fahrerlaubnis einkassieren, auch die Autos und Handys wurden beschlagnahmt.

Vor gut einer Woche war in Mönchengladbach ein 38 Jahre alter Fußgänger bei einem illegalen Autorennen getötet worden.

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare