ICE-Brand: 200 Reisende am Bahnhof Düren evakuiert

+
200 Reisende wurden nach einem ICE-Brand am Bahnhof Düren evakuiert.

DÜREN/DÜSSELDORF- In einem ICE von Frankfurt nach Brüssel ist am Montag im hinteren Triebkopf ein Brand ausgebrochen. Der Zug wurde nach Auskunft der Bahn gegen 12 Uhr im Bahnhof Düren angehalten, wo Feuerwehr und Bundespolizei 200 Reisende evakuierten.

Mit einer Regionalbahn wurden die Passagiere nach Aachen gebracht, von wo sie mit Bussen nach Brüssel weiterreisten. Die Ursache des Brandes stand zunächst nicht fest. Auf der Strecke Köln - Aachen kam es nach Angaben der Bahn zu geringfügigen Verspätungen. Der Feuerwehr Düren zufolge befand sich der Brandherd in der Elektrik. Brände in Triebköpfen der ICE-Züge seien eher selten, sagte ein Bahnsprecher. - dpa

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare